Sprache
Lieferland

Bengalos

Bengalos - Bengalisches Feuer - Bengalische Lichter

Bengalos bezeichnen einen Effekt der Pyrotechnik, bei dem ein weißer oder farbiger pyrotechnischer Satz benutzt wird. Mit Bengalischen Lichtern kann man Objekte wunderschön und effektvoll beleuchten. Die Farbe der Flamme bei einer bengalischen Flamme richtet sich nachdem verwendeten Metall, je nach Metall brennt die Flamme oder der Rauch in unterschiedlichen Farben. 

Die bekanntesten Bengalos sind die bengalischen Feuer, ebenfalls in diese Rubrik können aber auch bengalische Rauchfackeln fallen, sowie Seenot Fackeln. 

Gefahr der bengalischen Feuer

Bengalische Fackeln brennen sehr heiß und sind nur schwer zu löschen. Dies sind unter anderem Gründe, warum Bengalos aktuell in Stadien verboten sind, da hier die Gefahr für die umstehenden Mitmenschen zu groß ist. Ein einfaches Löschen der Fackeln mit Wasser oder ersticken in Erde oder mit Sand ist oft nicht möglich. Sicher können bengalische Lichter tatsächlich nur mit einem speziellen Löschmittel auf Gel-Basis erstickt werden. .

Ursprung: Bengalisch

Der Begriff "bengalisch" beruht auf einer Region der Vergangenheit: Bengalen. In dieser Region wurden die Adelshäuser mit bunten Lichtern beleuchtet. Der Begriff bengalisches Feuer hat im übrigen ursprünglich nur das Licht zu Beleuchtung bezeichnet.