Das Barockfeuerwerk

Als Barockfeuerwerk wird üblicherweise Bodenfeuerwerk bezeichnet, also Feuerwerkskörper wie Fontänen und Vulkane. Im Gegensatz zum Höhenfeuerwerk liegt der Schwerpunkt beim Barockfeuerwerk am Boden. Weiterhin liegt der Fokus beim Barockfeuerwerk eher auf den visuellen Effekt und weniger auf einen Knall. Häufig bezeichnet man daher Boden- oder Barockfeuerwerk daher gerne auch als leises Feuerwerk.

Auch wenn das Barockfeuerwerk leise ist, so zählt es in der Regel zur Kategorie 2. Kategorie 2 Feuerwerk darf ohne Genehmigung nur zu Silvester abgebrannt werden. Außerhalb von Silvester benötigen Sie eine Genehmigung für das Feuerwerk.

Um ein Feuerwerk besser zu untermalen, kann man es noch mit der passenden Musik untermalen. So kann man mit etwas Übung die Effekte und die Melodie perfekt aufeinander abstimmen. Damit kommen selbst die kleinsten Effekte zur besseren Geltung. 

Neben einzelnen Barockfeuerwerk-Artikeln finden Sie bei uns auch ein komplettes Feuerwerkprogramm zum selber Zünden, welches als komplette Barockfeuerwerk konzipiert wurde. 

Die Alternative zu einem Feuerwerk - Lichterbilder

Manchmal bekommt man keine Genehmigung und darf daher kein Feuerwerk der Kategorie 2 veranstalten. Die Ursachen können vielseitig sein, häufig ist es eine zu hohe Waldbrandstufe. Alternativ zu einem normalen Feuerwerk können wir Ihnen daher auch gerne unsere Lichterbilder empfehlen. Die Lichterbilder können verschiedene Formen, Zahlen und Buchstaben annehmen und sind somit vielseitig einsetzbar. Daneben fallen die Lichterbilder in der Feuerwerk Kategorie T1 und dürfen daher ganzjährig eingesetzt werden.

Lichterbilder